Zusatzausbildung 24.03.2012

am . Veröffentlicht in Übungen / Einsätze

Ausbildung „Einseil-Technik“ am 24.3.2012

Dank der freundlichen Unterstützung der Berufs-Feuerwehr Bocholt konnten die Kameraden der „Gruppe West“ am Samstag  den 24.3.2012 am Übungs-Turm der Höhenrettungs-Truppe ein „SRT“-Training absolvieren.

 

Termine 2012

am . Veröffentlicht in Termine

   9.-11.3.     alpine Notfallmedizin, Einsatztaktik                                                                      Hüttenrode

20.-24.4.     Einsatzübung;  Schwerpunkt Führungsorganisation u. Kommunikation      Hüttenrode

  5.05.          Landesausbildungstag                                                                                           Naumburg

11.-13.5      Rettung aus engen Grubenbauen                                                                        Sankt Andreasberg

  1.-3.6.       Schachthöhle   Einladung der HöRett. Sachsen                                                 Bielatal

15.-17.6.    Kameradenrettung, EH-UT, Flaschenzüge (Stationsbetrieb)                            Hüttenrode

14.-16.9.    Verältnisse in mitteralterlichen Grubenbauen                                                     Annaberg-Buchholz

19.-21.10.  Rettungsübung                                                                                                          Siegerland ?

16.-18.11.  Jahreshauptverdammlung                                                                                      Hüttenrode

Ausbildungswochenende 18.-20.11.2011

am . Veröffentlicht in Übungen / Einsätze

Der Freitagabend begann, nun kann man es schon traditionell nennen, mit einem zünftigen Tscherper. Nach dem alle den Hunger und den ersten Durst gestillt hatten, haben wir in gemütlicher Runde einige Auswertungen für das zu Ende gehende Jahr vorgenommen. Dies verlief jedoch nicht so wie das landläufig gemacht wird (einer hält Bericht, alle hören zu, sind still...), ich mag das nicht, da kommt nichts bei raus. Außerdem haben wir immer einen offenen kameradschaftlichen Umgang und das soll auch so bleiben. Also muss man sich das als Manöverkritik aus verschiedenen Sichtweisen vorstellen. Wie immer gab es einen angeregten Gedanken- und Meinungsaustausch mit vielen Hinweisen und Ideen.